Info-Abend über den Fahrplanwechsel 2019: Was Bus- und Bahnfahrer über den ÖPNV in Langendreer wissen müssen

Über den geplanten Fahrplanwechsel im ÖPNV zum 15. Dezember 2019 haben BOGESTRA und Stadt Bochum auf Einladung der SPD Langendreer informiert. Zu dem Info-Abend in der Gaststätte Zur alten Zeit kamen über 50 interessierte Menschen aus Langendreer.

Neue Linien – Bus im 30 Minuten Takt

Für Nutzer von Bus und Bahn wird sich Ende 2019 einiges verändern. Neue Linien entstehen – andere fahren eine neue Route. Busse werden ab Mitte Dezember 2019 im 30 Minuten Takt fahren, dafür werden sie aber auf größeren Strecken, wie zum Beispiel bei der Linie 345, in Teilstrecken gedoppelt. Unterm Strich fahren mehr Linien und mehr Busse. Nötig wird das Ganze, da der VRR die S1 auf einen 15 Minuten Takt umstellen wird und die BOGESTRA weiterhin bestmöglichen Anschluss leisten möchte.

Viele Fragen – Lob und Kritik

Die Referenten Carsten Daldrup von der BOGESTRA und Anette Liska von der Stadt Bochum standen für Fragen gern zur Verfügung. Mehrere Anwohner zeigten sich besorgt über den neuen Streckenverlauf der Linie 310 über die Unterstraße. Sie befürchteten, dass die Anwohner Rund um die Baroper Straße in Kaltehardt in Zukunft nicht mehr an den ÖPNV angebunden sein könnten. Hier konnten die Referenten der BOGESTRA für Entwarnung sorgen. Kaltehardt wir mit neuen Linien erschlossen. Detailreich gingen sie auf Nachfragen ein und verdeutlichten an Kartenmaterial, wie sich die Linienverläufe zukünftig gestalten werden.

Wann fährt die Linie 310 bis nach Witten?

Den Anwesenden brannte auch die Frage unter den Nägeln, wann der Bau der Straßenbahn-Linie 310 fertiggestellt sein wird. Die Referenten von Stadt Bochum und BOGESTRA räumten ein, dass dies zum Fahrplanwechsel Ende 2019 wahrscheinlich nicht realisiert werden kann. Sie zeigten sich aber optimistisch, dass dies in absehbarer Zeit geschehen werde. Näher ins Detail gehen wollten sie bei diesem Thema nicht. Sie verwiesen auf die Sitzung der Bezirksvertretung Ost am 7. Dezember, in welcher sie den Kommunalpolitikern den aktuellen Stand erläutern werden. Die Sitzung der Bezirksvertretung ist übrigens öffentlich: 7.12.18, 16 Uhr, Amtshaus Langendreer.

BOGESTRA und Stadt müssen weiter informieren

Die Info-Veranstaltung auf Einladung der SPD war eine gute Möglichkeit, den Menschen die Angst vor dem bis dato unbekannten neuen Linienplan zu nehmen. Sie kann aber nur ein Auftakt gewesen sein. Die Anwohner der einzelnen Stadtteile und Quartiere, auch in Laer und Werne, müssen frühestmöglich kleinteilig über die Veränderungen informiert werden. Dieses Fazit konnten wir im Anschluss an die Info-Veranstaltung ziehen. Hier sind BOGESTRA und Stadt Bochum in der Pflicht. Wir begleiten den Weg natürlich weiter gerne.

Wie sieht der neue Linienplan aus?

Den neuen Linienplan kann noch nicht online eingesehen werden. Allgemeine Infos zum Projekt „Netz 2020“ von BOGESTRA und Stadt gibt es unter www.bochum.de/oepnv.

 


Fragen zum ÖPNV in Langendreer?

Wenn Sie konkrete Fragen zum Streckenverlauf haben, wenden Sie sich bitte direkt an die BOGESTRA.

Allgemein können Sie sich natürlich auch gerne an uns oder an einen unserer Mandatsträger in Bezirksvertretung oder Stadtrat stellen.

Sie können hier aber auch gerne mit uns Kontakt aufnehmen, oder uns eine E-Mail schicken: info@nullspd-bochum-ost.de

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.